Skip to main content

Aktuelles

Aktuelles Auf Startseite

COVID-19-Pandemie und die Wissenschaften

Ein Plädoyer für mehr Pluralismus in der öffentlichen Gesundheitspolitik

Die Frage, wie genau ein solcher Pluralismus aussehen kann und sollte, müssen Wissenschaft und Öffentlichkeit stärker als bisher diskutieren. Insbesondere SozialwissenschaftlerInnen und PhilosophInnen, die über die Nutzung von wissenschaftlicher Evidenz in politischen Kontexten und über Herausforderungen für einen fairen Meinungsaustausch angesichts sozialer Ungleichheit nachdenken, können sie dabei unterstützen.

Zum Soziopolis-Beitrag von Simon Lohse (zusammen mit Karim Bschir).