Skip to main content

Prof. Dr. phil. Lisa Malich

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • Malich, L. (2017). Die Gefühle der Schwangeren: Eine Geschichte somatischer Emotionalität (1780-2010). Bielefeld: Transcript.
  • Fiedel, L., Malich, L., & Varino, S. (Eds.). (2019). Special Issue: Data Matters – (Un)doing Data and Gender in the Life Sciences, Somatechnics,9.
  • Balz, V., & Malich, L. (Eds.). (2020). Psychologie und Kritik: Formen der Psychologisierung nach 1945. Wiesbaden: Springer VS.
  • Malich, L., & Schmidt, S. (Eds.). (2021). Special Issue: Cocooning. Umwelt und Geschlecht in den Sozial-, Human- und Lebenswissenschaften seit 1800, NTM, 29 (1).
  • Wieser, M., & Malich, L. (Eds.). (2021). Special Issue: Rückblick im Umbruch: Zur Geschichte der Psychologie und Psychotherapie in Deutschland. Psychologische Rundschau, 72(3). 
  • Malich, L. (in Bearbeitung). Zwischen Psycho-Boom und Grundlagenforschung: Zur Rolle der Max-Planck-Gesellschaft bei der Formation der bundesdeutschen klinischen Psychologie (1945 – 2005). Geplanter Preprint des Forschungsprogramms zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft, http://gmpg.mpiwg-berlin.mpg.de/de/publikationen.
  • Malich, L., & Munafò M.R. (Eds.). (2022). Special Issue: Replication of Crises: Interdisciplinary Reflections on the Phenomenon of the Replication Crisis in Psychology. Review of General Psychology 26(2). https://journals.sagepub.com/toc/rgpa/26/2.

Aufsätze und Buchkapitel (Originalartikel als Erstautorin)
(** peer reviewed publication)

  • Malich, L. & Pischel, C. (2010). Das Sagbare und das Sichtbare als politische Dimension der Fotografie: Verena Jaekels Serie »Neue Familienportraits/New Family Portraits«. In D. Funcke & P. Thorn (Hrsg.), Die gleichgeschlechtliche Familie mit Kindern: Interdisziplinäre Beiträge zu einer neuen Lebensform (S. 455-480). Bielefeld: Transcript.
  • Malich, L. (2011). Zeitpfeile, Zeitfaltungen und Diskursanalyse: Zu Kontinuitäten der Imaginationslehre. Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 34(4), 363-378. **
  • Malich, L. (2012). Vom Mittel der Familienplanung zum differenzierenden Lifestyle-Präparat: Bilder der Pille und ihrer Konsumentin in gynäkologischen Werbeanzeigen seit den 1960er Jahren in der BRD und Frankreich. NTM 20(1), (1-30). **
  • Malich, L. (2013). Faltungen von Zeit – zum Umgang mit Kontinuitäten in der diskursanalytisch inspirierten Geschlechtergeschichte. In J. Guggenheimer, U. Isop, D. Leibetseder & K. Mertlitsch (Eds.), »When we were gender...« – Geschlechter erinnern und vergessen; Analysen von Geschlecht und Gedächtnis (S. 18-31). Bielefeld: Transcript.
  • Malich, L. (2013). Who’s your mommy now? Nationalmütter, Fuckermothers und die Geschichte des Muttermythos. In L. Böckmann & A. Mecklenbrauck (Eds.), The Mamas and the Papas: Reproduktion, Pop & widerspenstige Verhältnisse (pp. 17-33). Mainz: Ventil Verlag.
  • Malich, L. (2014). Die hormonelle Natur und ihre Technologien: Zur Hormonisierung der Schwangerschaft im zwanzigsten Jahrhundert. L’HOMME 26(2), (69-84). **
  • Malich, L. (2014). Verunsicherungsmaschinen: Zum Verhältnis von Feminismus und Mutterschaft. In Y. Franke, K. Mozygemba, K. Pöge, B. Ritter, & D. Vernohr (Eds.), Feminismen heute: Positionen in Theorie und Praxis (pp. 155-168). Bielefeld: Transcript.
  • Malich, L. (2015). Variation in Drugs and Women: Standardization as a Tool for Scientific Marketing of Oral Contraceptives in France and West Germany (1961-2006). In J.-P. Gaudillière & U. Thoms (Eds.), The Development of Scientific Marketing in the Twentieth Century: Research for Sales in the Pharmaceutical Industry (pp. 145-165). London, Vermont: Pickering & Chattoo. **
  • Malich, L. (2015). Die Zeit von Bruch und Faltung: Anschlüsse zwischen Foucault und Serres. Foucault Blog.doi: 10.13095/uzh.fsw.fb.74
  • Malich, L. (2016). Wie die Schwangere zur Mutter wurde: Zur Geschichte eines Gefühlskomplexes (1770-2010). In R. Seehaus & E. Tolasch (Hrsg.), Mutterschaft sichtbar machen: Sozial- und kulturwissenschaftliche Beiträge (S. 25-42). Opladen: Barbara Budrich.
  • Malich, L. (2016). Technologien der Vergeschlechtlichung: Die Popularisierung des hormonellen Modells der Schwangerschaft. Berliner Blätter: ethnographische und ethnologische Beiträge, 70, 116-125.**
  • Malich, L. (2017). Zwischen Sanftmut und Karriere: Eine kurze Geschichte der weiblichen Geschlechtsrolle. Report Psychologie, 42(1), 2-4.
  • Malich, L. (2017). „Das sind nur die Schwangerschaftshormone!“ Zur Geschichte einer somatisierten Psyche. In S. Heimgartner & S. Sauer-Kretschmer (Eds.), Erfüllte Körper: Inszenierungen von Schwangerschaft (pp. 97-114). Paderborn: Wilhlem Fink.
  • Malich, L. (2017). Hormonelle Irrationalität. Zur Geschichte der Gefühle in der Schwangerschaft. Geschichte der Gegenwart. http://geschichtedergegenwart.ch/hormonelle-irrationalitaet-zur-geschichte-der-gefuehle-in-der-schwangerschaft/
  • Malich, L. (2017). Motherly love in pregnancy: On its historical emergence in German medical texts (1900-1950). Remedia: The History of Medicine in Dialogue with its Present. https://remedianetwork.net/2017/07/26/motherly-love-in-pregnancy-on-its-historical-emergence-in-german-medical-texts-1900-1950/
  • Malich, L. (2018). Wounds and Dirt: Gendered Metaphors in the Cultural History of Trauma. In A. Maercker, E. Heim, & L. J. Kirmayer (Eds.), Cultural Clinical Psychology and PTSD (pp. 109-124). Göttingen, Boston: Hogrefe.
  • Malich, L. (2018). Eine Zukunft der Wissenschaftsgeschichte liegt in der Institution. Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, 41(4), 395-398. **
  • Malich, L. & Vogler, T. (2018). „Kritische Psychologie mit kleinem q“: Anschlüsse zwischen subjektwissenschaftlicher Theorie und queer-feministischen Ansätzen. Journal für Psychologie, 26(2), 160–183. **
  • Malich, L. (2019). Kurt Höck oder der verordnete Aufstand des neurotischen Körpers. In A. Geisthövel & B. Hitzer (Eds.), Auf der Suche nach einer anderen Medizin: Psychosomatik im 20. Jahrhundert (pp. 300-312). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  • Malich, L., & Keller, D. (2020). Die Psychological Humanities als reflexives Moment der Psychologie. In V. Balz & L. Malich (Eds.), Psychologie und Kritik - Formen der Psychologisierung nach 1945 (pp. 87-113). Wiesbaden: Springer.
  • Malich, L. (2020). The History of Psychological Psychotherapy in Germany: The Rise of Psychology in Mental Health Care and the Emergence of Clinical Psychology during the 20th century. In W. E. Pickren, P. Hegarty, C. Logan, W. Long, P. Pettikainen, & A. Rutherford (Eds.), Oxford Encyclopedia of the History of Psychology. Oxford, New York: Oxford University Press. **
  • Malich, L. (2020). Von Frauen und Vögeln: Zur Wissensgeschichte des Nestbauinstinkts. Historische Zeitschrift, 79, Beiheft (Popularisierungen von Geschlechterwissen seit der Vormoderne), 239-268. https://doi.org/10.1515/9783110695397-009 **
  • Malich, L. (2021). Das Nest als Umwelt. Eine historische Epistemologie des Nestbauinstinkts in der Schwangerschaft. NTM, 29, 45–75. https://doi.org/10.1007/s00048-020-00285-1**
  • Malich, L. (2021). Die Verhaltenstherapie als genuin psychologisch? Zum Verhältnis zwischen Psychologie und Medizin am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in den 1960er und 1970er Jahren. Psychologische Rundschau, 72(3), 192-200.  **
  • Malich, L. (2022). Drug Dependence as a Split Object: Trajectories of Neuroscientification and Behavioralization at the Max Planck Institute of Psychiatry. Journal of the History of the Neurosciences, 30(4), publ. online 18. Februar 2022. doi:https://doi.org/10.1080/0964704X.2021.2001267

Arbeiten mit geteilter AutorInnenschaft

  • Morgenroth, O., Malich, L., & Lüdmann, M. (2018). Historische und theoretische Reflexion von Methoden - eine notwendige Ergänzung: Kommentar zum Positionspapier zur Rolle der Psychologischen Methodenlehre in Forschung und Lehre. Psychologische Rundschau, 69(4), 338–339.
  • Fiedel, L., Malich, L., & Varino, S. (2019). Data Matters: (Un)doing Data and Gender in the Life Sciences. Somatechnics, 9(2-3), 159–169. doi:10.3366/soma.2019.0277 **
  • Malich, L., & Balz, V. (2020). Psychologie und Kritik: Eine Einleitung. In V. Balz & L. Malich (Eds.), Psychologie und Kritik: Formen der Psychologisierung nach 1945 (pp. 3-21). Wiesbaden: Springer.
  • Malich, L., & Balz, V. (2020). Psychology and critique - forms of psychologization after 1945: An introduction. In V. Balz & L. Malich (Eds.), Psychologie und Kritik: Formen der Psychologisierung nach 1945 (pp. 23-39). Wiesbaden: Springer.
  • Schmidt, S., Malich, L. (2021). Cocooning: Umwelt und Geschlecht. Einleitung. N.T.M., 29, 1-10. https://doi.org/10.1007/s00048-020-00284-2
  • Wieser, M., & Malich, L. (2021). Rückblick im Umbruch: Zur Geschichte der Psychologie und Psychotherapie in Deutschland. Psychologische Rundschau, 72(3), 177-180.
  • Malich, L., & Wieser, M. (2021). Wissenschaftliche Integrität durch Reflexion: Ein Plädoyer für Psychological Humanities als Teil eines multifaktoriellen Lösungsansatzes. DGPs: Diskussionsforum Integrität und Anreizsysteme in der Wissenschaft. https://www.dgps.de/fileadmin/user_upload/PDF/Diskussionsforum/Malich_Wieser_Diskussionsbeitrag_20212809.pdf
  • Malich, L., & Munafò, M. R. (2022). Introduction: Replication of Crises: Interdisciplinary Reflections on the Phenomenon of the Replication Crisis in Psychology. Review of General Psychology, publ. online 2. März 2022, doi:https://doi.org/10.1177/10892680221077997

Rezensionen und Tagungsberichte

  • Malich, L., & Schnicke, F. (2010). Travelling Gender Studies. Wissenschaftliche Tagung anlässlich 20 Jahre institutioneller Frauen- und Geschlechterforschung an der Humboldt-Universität Berlin. Feministische Studien, 28(1), 166-169.
  • Malich, L. (2011). Rezension: E.-M. Silies: Liebe, Lust und Last. Die Pille als weibliche Generationserfahrung in der Bundesrepublik 1960-1980. Neue Politische Literatur, 55, 505-506.
  • Malich, L. (2016). Rezension: Studer, N.S.: The Hidden Patients: North African Women in French Colonial Psychiatry. Neue Politische Literatur, 61(2), 300-302.
  • Malich, L. (2017). Rezension Helga Krüger-Kirn, 2016: Die konstruierte Frau und ihr Körper. Gender, 9(3), 148-150.
  • Malich, L. (2018). Rezension: Tändler, M.: Das therapeutische Jahrzehnt. Neue Politische Literatur, 63(2), 323-326.

Transfer: nicht-wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)

  • Malich, L. (2014). Zum Wert von Familien: Familienpolitik und Elterngeld. Prager Frühling, Oktober. Retrieved from www.prager-fruehling-magazin.de/de/article/1170.zum-wert-von-familien-familienpolitik-und-elterngeld.html
  • Malich, L. (2015). Das Alter der Eltern. In V. Jaekel (Ed.), Familienväter - Familienmütter: Ausstellungskatalog (pp. 3-5). Berlin: Galerie im Tempelhof Museum, Druckerei Conrad.
  • Malich, L. (2017). Das sind nur die Schwangerschaftshormone, Liebling (Teil 1). Unerzogen Magazin, 1, 38-42.
  • Malich, L. (2017). Das sind nur die Schwangerschaftshormone, Liebling! (Teil 2). Unerzogen Magazin, 2, 38-42.
  • Malich, L. (2022). »In der idealen Gesellschaft könnte jeder alles erzählen«. Brigitte, 8, vom 30. März 2022, 132-133.

 

Zugriff auf einige der Publikationen über: Academia.edu

Zum Researchgate-Profil.


Kontakt

Juniorprofessur Wissensgeschichte der Psychologie