Skip to main content

Aktuelles

Aktuelles Anzeige Auf Startseite

Digitale Souveränität

Bundesforschungsministerium fördert Verbundprojekt von Universität zu Lübeck, Hansestadt Lübeck und MACH AG

BürgerInnen sind gut beraten, souverän mit ihren Daten umzugehen. Öffentliche Verwaltungen können diese Kompetenzen im Umgang mit Daten außerhalb eines kommerziellen Kontextes fördern. Zur Förderung dieser sogenannten „Digitalen Souveränität“ von BürgerInnen entwickeln das Institut für Multimediale und Interaktive Systeme und der Ethical Innovation Hub der Universität zu Lübeck gemeinsam mit der Hansestadt Lübeck und der MACH AG im Joint Innovation Lab neue Informations- und Interaktionsangebote auf kommunaler Ebene.

Dr.-Ing. Christian Herzog und Dr. Daniela Zetti, Leiter und stellvertretende Leiterin des Ethical Innovation Hub, über das Projekt: „Wir freuen uns, Teil dieses interdisziplinären Projektes zu sein, in dem auch die ethischen Aspekte von Anfang an berücksichtigt werden. Der digitale Kontakt mit der Verwaltung soll für mehr Komfort, aber vor allem auch für sozial gerechte Teilhabe und eine kritische Auseinandersetzung mit staatlichen Organen sorgen. Wichtige Schlüsselkonzepte sind hier die Digital- und Datensouveränität.“

www.uni-luebeck.de/aktuelles/pressemitteilung/artikel/datensouveraenitaet-im-e-government.html